Hässliche Nackte

Vom Umgang mit einer Selbstverständlichkeit und vom Untergang einer Lebenseinstellung Ich bin gerne nackt. Nicht nur im geschützten Zuhause. Ich empfinde diese Nacktheit als grenzenlose Freiheit. Badebekleidung, ob in trockenem oder nassschwerem Zustand trage ich nicht gerne und deshalb bin ich glücklich, in eine Zeit und in eine Kultur hineingeboren …

Hässliche Nackte [weiterlesen]

Versöhnung

Ein wahrer Freudenbringer Letzten Herbst, auf einer Reise nach Italien, hatten wir zeitweise einen Geistlichen als Reiseführer. Zunächst hörte ich ihm nicht sehr aufmerksam zu, war ich doch mehr mit meiner sehr geschätzten Begleitung und dem Betrachten der Landschaft beschäftigt. Doch dann kam die Rede auf die Feuerbestattung, und wie …

Versöhnung [weiterlesen]

Weiter so!…?

Kleine Gedankenreise Ich bin vom Typ her grundsätzlich kein trauriger oder grüblerisch veranlagter Mensch. Eher im Gegenteil – der Antritt einer Arbeitsstelle wäre einmal aufgrund meiner Fröhlichkeit fast nicht zustande gekommen, erfuhr ich im Nachhinein („mit der stimmt doch was nicht“) – was sowohl für mich als auch für die …

Weiter so!…? [weiterlesen]

02.01.2020

Neues Jahrzehnt, sei gegrüßt!