Abschied

Sie war nicht willkommen. Der Vater unbekannt, man sagt er sei groß und stattlich gewesen. Die Mutter wird der Tochter nie verzeihen, dass sie sie alleine und vor allem unverheiratet aufziehen musste. Kleines, einsames Mädchen. Verzogen von der Großmutter, die die Lieblosigkeit der Mutter ersetzen wollte. Die Kindheit der Kleinen …

Abschied [weiterlesen]

Einkehr

Es ist stiller geworden in meiner Straße. Begegnungen erfolgen freundlich distanziert. Man redet miteinander, wenn man sich kennt, aber nur das Nötigste, kurz, man kehrt sich voneinander ab. Dann verschwinden die Menschen hinter ihrer Haus- oder Wohnungstür. „Ich habe gerade einen Aushang im Haus aufgehängt, dass ich gerne einkaufen gehe …

Einkehr [weiterlesen]

Kleine Freude

Wie schnell sich derzeit alles ändern kann!Am 08. März 2020 habe ich meine Mutter das letzte Mal im Pflegeheim besucht, nun traue ich mich das nicht mehr. Ich möchte die alten Menschen dort schützen. Ich kann also gerade nur mit dem sehr lieben und freundlichen Pflegepersonal telefonieren, meine Mutter freut …

Kleine Freude [weiterlesen]

Hoffnung

Von guten Mächten wunderbar geborgen Von guten Mächten treu und still umgeben,behütet und getröstet wunderbar,so will ich diese Tage mit euch lebenund mit euch gehen in ein neues Jahr. Noch will das alte unsre Herzen quälen,noch drückt uns böser Tage schwere Last.Ach Herr, gib unsern aufgeschreckten Seelendas Heil, für das …

Hoffnung [weiterlesen]

Wundersames Tier

„Denn nur in Freiheit kann die Freiheit Freiheit sein“ – Kurze Gedanken und Fragen zu einem Lied von Georg Danzer Georg Danzer lebt leider nicht mehr. Täte er es noch, würde er vielleicht weiterhin auf dem Donauinselfest spielen, ich wäre vielleicht öfter schon dort gewesen und hätte ihm zugehört. Nun …

Wundersames Tier [weiterlesen]

Versöhnung

Eine kleine Geschichte über eine sehr gläubige Frau und wie sie sich mit der Kirche versöhnte Letzten Herbst, auf einer Reise nach Italien, hatten wir zeitweise einen Geistlichen als Reiseführer. Zunächst hörte ich ihm nicht sehr aufmerksam zu, war ich doch mehr mit meiner sehr geschätzten Begleitung und dem Betrachten …

Versöhnung [weiterlesen]